Archiv der Kategorie: Mexiko

„Hossa“ – Fiesta, Fiesta Mexicana!

„Hossa“ – Fiesta, Fiesta Mexicana!

Anais Perez (Mexiko)

Äh, du kommst aus Mexiko! Tequila, warmes Wetter, Strände und Chili con carne …“ Ja, Tequila kommt aus Mexiko, so wie Schokolade (das Wort „Xocolatl“ stammt aus Nahuatl, einer der 52 Indianersprachen, die es in Mexiko noch gibt). „Habt ihr Schokolade in Mexiko?“, fragen mich häufig die Leute in Deutschland. Was für eine Frage! Ich habe festgestellt, dass die Deutschen einige falsche Vorstellungen über mein Land haben, aber wir sind quitt.
Nicht alle Deutschen tragen kurze Lederhosen, so wie man es im Ausland behauptet, und nicht alle Mexikaner einen großen Hut.

Mexico

Das Wetter in Mexiko ist zwar warm, aber wir haben auch Winter. Hier in Frankfurt sind die Leute überrascht, wenn ich sage, dass es im mexikanischen Gebirge kälter sein kann als hier. Der Winter bei uns dauert allerdings nur 3 Monate. Im Sommer ist es nicht nur warm, sondern richtig heiß. In einigen Städten steigt die Temperatur auf bis zu 45 °C. Wir haben viele wunderschöne Strände: an der Pazifikküste, am Golf von Mexiko und in der Karibik, aber nicht das ganze Land besteht aus Stränden. Ich stelle fest, dass die Leute sich wundern, wenn ich sage, dass meine Stadt 15 Stunden mit dem Auto vom nächsten Strand entfernt liegt.

Ich will damit unterstreichen, dass mein Land sehr unterschiedlich ist. Nicht nur das Klima, sondern auch die Sitten sind verschieden in den einzelnen Regionen, genauso wie hier Hessen anders als Bayern ist, obwohl beide in demselben Land liegen. Warum wird hier dann häufig gedacht, dass es in Mexiko und manchmal sogar in ganz Lateinamerika überall gleich ist? Na klar, die Sprache verbindet uns, trotzdem habe ich viele Leute aus anderen Ländern Lateinamerikas kennen gelernt und Unterschiede in Sprache, Sitte und Essen festgestellt.

Was mir als Mexikanerin am Herzen liegt, ist das Thema Essen. Lasst es mich euch erklären: „Niemand in Mexiko isst „Chili con carni“. Das kommt aus Texas! Käme es aus Mexiko, würde man „carne“ sagen, wie man es auf Spanisch ausspricht. Ich habe auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt und in Restaurants gesehen, dass nur wenige der dort angebotenen mexikanischen Gerichte wie in Mexiko zubereitet werden. Als ich einmal hier Enchiladas bestellte, bemerkte ich, was hier für mexikanischen Geschmack gehalten wird: Kümmel, Kümmel und nochmals Kümmel. Also gut, man kann schon verstehen, dass nicht alle Zutaten für mexikanisches Essen erhältlich sind. „Taco Salad“ oder „Veggie Wrap“, scheinbar mexikanische Gerichte, sind uns in Mexiko fremder als in Deutschland.

Die Frage, die mich an meisten stört, ist: „Warst du schon mal in Amerika?“ Was glauben die Deutschen eigentlich, wo Mexiko liegt? So weit ich weiß, ist Mexiko in Amerika, ja genau da, wo auf den Landkarten für Kinder in der Regel ein Kaktus eingezeichnet ist. Sie meinten wohl die USA? Für uns ist Amerika der ganze Kontinent, von Alaska bis Patagonien, und wir sagen die Vereinigten Staaten, wenn wir die USA meinen. Die Deutschen argumentieren, es sei einfacher Amerika und Südamerika zu sagen. Außerdem ist Mexiko sehr weit weg von Südamerika, weiter als z.B. Hessen von Schleswig-Holstein. Und wenn in den meisten Ländern Amerikas (das heißt des ganzen Kontinents) Spanisch gesprochen wird, warum sagen wir dann eigentlich nicht Angloamerika und Amerika, statt Amerika, Kanada, Mittel- und Südamerika?