Belegte Sitzplätze

Belegte Sitzplätze

Marlena Baranska (Polen)

Es war für mich eine wirklich nette Überraschung, dass die Leute in Deutschland so behilflich sind. Ich meine nicht nur die Deutschen, sondern auch die Ausländer. Ich erinnere mich noch daran, als ich eine alte Frau nach dem Weg fragte. Ich sah, dass sie Probleme mit dem Laufen hatte, trotzdem ging sie mit mir fünf Minuten, um mir den Weg zu zeigen, obwohl sie eigentlich in die umgekehrte Richtung musste. Allerdings schockierte mich, dass junge Leute in öffentlichen Verkehrsmitteln sitzen und alte Leute stehen. Nur einmal habe ich gesehen, wie ein junger Mann einer alten Dame Platz machte. Auch gefällt es mir nicht, dass in Frankfurt sehr oft Verkehrsmittel, besonders Busse, nicht kommen. Ein paar Mal schon kam ich zur Haltestelle und musste lange warten, weil der Bus nicht kam und ich auf den nächsten warten musste. Das ist wirklich ärgerlich, besonders wenn es kalt ist. Die größte Überraschung für mich war der Weihnachtsmarkt in Frankfurt. Ich hatte schon viel davon gehört und hatte nun zum ersten Mal Gelegenheit ihn selbst zu besuchen. Die festliche Atmosphäre, die große Menge zufriedener Menschen, die vielen Verzierungen und sogar ein Mann, der auf der Straße Klavier spielte, waren wirklich wunderbar. Schade nur, dass es einen solchen Markt nicht in Polen gibt.