Medien I

Erhan Ayter (Türkei)
Neben der Ausbildung oder der Arbeit verbringt man seine Freizeit damit, Bücher zu lesen, Sport zu treiben oder zum Beispiel fern zu sehen. Fernsehen ist heute die wichtigste Freizeitbeschäftigung der Menschen. Nach Angaben der AGF/GfK Fernsehforschung (http://www.gfk.de/produkte/produkt_pdf/7/ entwicklungdersehdauer2004.pdf) schauen die Deutschen täglich durchschnittlich über drei Stunden fern. Kinder, Rentner oder Arbeitslose sehen sogar doppelt so viel fern wie andere Menschen. Wenn man jeden Tag drei Stunden fernsieht, wird einem durchschnittlich ein Achtel des Lebens durch das Fernsehen gestohlen. Fernsehen kann somit ein großer Dieb unseres Lebens sein. Ab und zu kann fernsehen aber auch gut sein. Man kann Dokumentar-Filme anschauen oder schnell die neuesten Nachrichten erhalten. Wir glauben sehen zu können, was wir wollen. Doch das Programm hängt immer von den Fernsehmachern ab. Wir werden gezwungen, uns entweder knackige Körper von Top-Models oder das Privatleben von berühmten Schauspielern/-innen anzugucken. Wir haben dagegen nur eine Alternative, nämlich in einen anderen Kanal zu zappen. Aber es funktioniert nicht immer, weil andere Körperteile einer Berühmten auch in diesem Kanal übertragen werden. Außerdem gibt es mehr Blut im Fernsehen als in der Metzgerei. Wenn es eine Vergewaltigung, einen Terroranschlag, einen Diebstahl oder eine Entführung gibt, dann ist das sofort im Fernsehen zu sehen. Fernsehen hat mehr Einfluss als man denkt. Es kann die eigenen Ideen und Fantasien hemmen. Je mehr man fernsieht, desto mehr wird man hypnotisiert. Wenn Vater und Mutter überdies zu Hause immer mehr fernsehen, vernachlässigen sie die Erziehung und Ernährung ihrer Kinder. Deswegen können sich Kinder nicht gut entwickeln und dadurch verdummt Fernsehen die Leute. Womit kann man sich beschäftigen statt fernzusehen? Statt fernzusehen kann man lesen oder sich mit seiner Familie beschäftigen. Im Fernsehen können wir nichts verpassen, denn die „Magic Box“ zeigt immer das gleiche.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.