Rezepte

RezeptBild1

Tarator

Ernährung Vegan, Vegetarian
Variante Appetizer
Verschiedenes Serve Cold
Anlass Barbecue
von Veselina Atanasova
Tarator ist eine kalte Suppe, die typisch für die bulgarische Küche ist. Diese Speise wird besonders an heißen sommerlichen Tagen als Vorspeise serviert.

Zutaten

  • 300g Salatgurke
  • 500ml Joghurt
  • 1-3 Knoblauchzehen ((nach eigenem Geschmack))
  • Olivenöl (1 Esslöffel)
  • 10 Walnüsse
  • Dill (1 Bund)
  • Salz
  • Wasser (Tassen)

Bemerkung

Tarator ist eine kalte Suppe, die typisch für die bulgarische Küche ist. Diese Speise wird besonders an heißen sommerlichen Tagen als Vorspeise serviert.

Anleitung

Die Salatgurke wird geschabt oder fein geschnitten. Die Walnüsse werden gehackt oder geraspelt. Die Knoblauchzehen und der Dill werden fein geschnitten. Dann wird der Joghurt gut verrührt. Nachdem die Knoblauchzehen, die Walnüsse, die Salatgurke und das Olivenöl hinzufügt werden, wird die Mischung mit Salz abgeschmackt. Alles wird noch einmal gut verrührt und mit 2 Tassen Wasser verdünnt. Schließlich wird der Tarator mit dem Dill bestreut und gekühlt.

Die Baniza

Kochzeit 1 hour

Bemerkung

Die so genannte Baniza ist ein typisch bulgarisches Gericht. Sie wird immer gegessen, ganz gleich, ob es sich dabei um ein gewöhnliches Frühstück handelt oder um ein festliches Ereignis wie zum Beispiel Weihnachten.

Anleitung

Die Baniza muss auf einem Backblech gebacken werden. Die Baniza wird eine Stunde bei 180-230 Grad gebacken.
Zunächst wird das Backblech eingefettet.
Dann werden die Teigblätter für die Baniza gleichmäßig auf das Backblech verteilt.
Auf die Teigblätter wird zerstückelter bulgarischer Käse gelegt, bis das Blech mit Käse ausgefüllt ist.
Bevor die Baniza in den Ofen geschoben wird, muss sie mit 2 oder 3 geschlagenen Eiern bestrichen werden.

Kartoffel-Zucchini-Auflauf

Zutaten

  • Zwiebeln
  • Kartoffeln
  • Zucchini
  • Äpfel
  • Eier
  • Sahne
  • Estragon
  • Salz / Pfeffer
  • Muskatnuss

Anleitung

Zuerst wird die Zwiebel geschält und geschnitten.
Danach wird die Zwiebel angebraten.
Anschließend wird sie in eine Auflaufform gegeben.
Nun werden die Kartoffeln gewaschen und geschält.
Danach werden sie in dünne Scheiben geschnitten.
Jetzt werden die Zucchini in dünne Scheiben geschnitten.
Danach wird der Apfel geschält und geschnitten.
Anschließend werden die geschnittenen Kartoffeln, Zucchini und Apfelscheiben in eine Auflaufform gelegt.
Dann wird der Backofen auf 200 C vorgeheizt.